Die Presse

Bis zu dem blutigen Befreiungskrieg 1971 hieß das kleine Land mitten im Nordosten Indiens noch Ostpakistan. 180 Millionen Einwohner, 20 Millionen leben heute in der Hauptstadt Dhaka. Auf der Weltrangliste der Korruption belegt Bangladesch Platz 139 von 168 Ländern, mächtige Wirtschaftsinteressen bestimmen die Politik. Während die Märkte in den meisten Staaten stagnieren, meldete die lokale Tageszeitung jüngst wachsende Exportdaten: 3,2 Mrd. Dollar im Dezember 2015. 83 Prozent entfallen auf billige Kleidung, einer der größten Kunden ist H&M. In diesem Land findet der Dhaka Art Summit statt, der jüngste Geheimtipp der globalen Kunstkarawane.